arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Über SPD-ANS

Foto: Björn Röder

Endlich mal gutes Wetter beim Infostand mit unserem #ChristianiaBike vor der „Neuen Flora”

Willkommen in ANS

Du bist politisch interessiert und hast Lust, Dich für Altona-Nord und die Sternschanze zu engagieren? Dann laden wir Dich herzlich dazu ein, das politische Leben in Hamburg-Altona mitzugestalten!

Regelmäßig treffen wir uns an jedem ersten Montag im Monat zu unseren Distriktversammlungen im AWO-Seniorentreff „Louise Schroeder” in der Gefionstraße 3. Das ist dasselbe Gebäude, in dem auch der Bürgertreff Altona-Nord beheimatet ist. Los geht's immer um 19:30 Uhr. Komm gerne einfach vorbei!

Diesen und weitere Termine findest Du auch in unserem Distriktkalender. Du kannst unseren Kalender übrigens auch abonnieren, sodass Du ihn zum Beispiel immer auf Deinem Smartphone dabei hast.

Natürlich beteiligen wir uns auch an den Aktivitäten des SPD-Kreises Altona. Dessen Termine kannst Du unter www.spd-altona.de erfahren.

Foto: Ali Taha

ANS-Vorstand und einige unserer aktiven Genoss_innen bei der Orgawahl am 19. Februar 2018. Von links nach rechts: Frank, Jonas, Tim, Peter, Nimla, Ali, Patrick, Séverin, Björn, Gregor, Johanna, Andreas, Gaby, Tyll, Adnan, Turhan, Jessica, York und Zülfü

Was gehört zum Distrikt und wie ist er organisiert?

Ein Distrikt – außerhalb Hamburgs heißt das „Ortsverein” – ist die kleinste Einheit in der Organisation der Hamburger SPD. Unser Distrikt umfasst in erster Linie die Stadtteile Altona-Nord und Sternschanze.

AltonaNord-Sternschanze (im Sozen-Sprech schlicht „ANS” genannt) hat zur Zeit etwa 170 Mitglieder. Zusammen mit acht weiteren SPD-Distrikten bilden wir den SPD-Kreis Altona, der den Grenzen des Bezirks entspricht. Geografisch füllt „ANS” also dessen nordöstliche Ecke aus.

In unserem Distrikt befinden sich unter anderem die Holsten-Brauerei, die Neue und die Rote Flora und der Schanzenpark mit dem Wasserturm. Auch der Wohlerspark, das Gelände des ehemaligen Altonaer Krankenhauses sowie die Viktoria-Kaserne sind bei uns beheimatet. Weiterhin gehören der Bahnhof Altona mit seinem Gleisvorfeld sowie die Bahnhöfe Holstenstraße, Sternschanze und Diebsteich dazu. Die großen Bauvorhaben in der Neuen Mitte Altona und auf dem Holstenareal, sowie die für das kommende Jahrzehnt geplante Verlegung des Fernbahnhofes von Altona an den Diebsteich betreffen uns also unmittelbar.

Insgesamt ist „ANS” ein bunter Distrikt, der Dich herzlich einlädt, Dich politisch einzubringen. Komm doch einfach an einem der nächsten Distrikt-Termine vorbei! Möchtest Du direkt SPD-Mitglied werden, fülle am besten gleich das Antragsformular online aus!

Bevölkerung des Distrikts

Mit knapp 22.000 Einwohnern repräsentiert Altona-Nord ein Zehntel der Bevölkerung des Bezirks Altona. Mit dem Ortsteil 207 Sternschanze kamen am 1. März 2008 ungefähr 7.500 Einwohner dazu, die früher zu St. Pauli gehörten. Hinzu kommt noch eine Ecke des Stadtteils Altona-Altstadt. Etwa ein Fünftel der Einwohner von Altona-Nord ist nicht im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit. Dieser Anteil liegt in der Sternschanze sogar fast bei einem Viertel. Diese Menschen sind in Deutschland leider nicht wahlberechtigt – das fällt auf, wenn man an den Infoständen mit Passanten ins Gespräch kommt.

Organisation des Distrikts

Auch in einer kleinsten Parteieinheit gibt es minimale Strukturen. Man braucht zum Beispiel einen Vorstand mit festgelegten Verantwortungsbereichen.

Der aktuelle Vorstand wurde am 19. Februar 2018 für zwei Jahre neu gewählt. Distriktvorsitzender ist Gregor Werner, unsere stellvertretenden Distriktvorsitzenden sind Ursula Wiechel und Björn Röder. Kassierer ist Turhan Coban. Dazu gibt es Beisitzer, die den Vorstand erweitern.

Mit Gregor Werner, Aysel Özkan und Dr. Frank Toussaint ist der Distrikt mit drei Abgeordneten in der Bezirksversammlung Altona vertreten.

Zudem ist AltonaNord-Sternschanze der Heimatdistrikt des Altonaer SPD-Bundestagsabgeordneten Matthias Bartke.